BLOG RATGEBER

Unterschied zwischen Fotowalk und Fotomarathon

Marathonlauf? 42 Kilometer? Du fragst dich was der Unterschied zwischen einem Fotowalk und einen Fotomarathon ist? Wenn man von einem Fotomarathon spricht, bedeutet dies nicht die Laufschuhe auszupacken und monatelang für diesen Marathon zu trainieren, sondern kannst du auch ohne große Kondition an dieser Art von Fotowettbewerb unter extremen Bedingungen teilnehmen.

Innerhalb einer vorgegebenen Zeit von zwölf Stunden müssen die Teilnehmer eine Serie von 12 Themen fotografisch umsetzen. Am Ende eines Fotomarathons entscheidet eine Jury von Fotografen über den glücklichen Sieger unter allen Teilnehmern. Gewinnen wird die Person, die in ihrer Bilderserie eine Geschichte auf kreative Art erzählt, so gehen die meisten Fotomarathons bei der Auswahl des Gewinners vor.

Eine Stadt – 12 Bilder – 12 Themen.

Bei einem Fotowalk wird das Gehen mit einer beliebigen Kamera in der Gemeinschaft umgesetzt. Dort befindet man sich in keinem Wettbewerb mit anderen Fotografen. Du kannst natürlich genauso bei einem Fotowalk tolle Kontakte knüpfen und andere Fotografen kennenlernen. Beim Fotomarathon fallen meisten Teilnahmegebühren zwischen 15 und 40 Euro an, bei einem Fotowalk ist die Teilnahme in den meisten Fällen kostenlos.

Schau doch einfach mal bei einem der hier genannten Fotomarathons die nächste Zeit vorbei:

Allen voran aber gilt bei einem Fotowalk oder einem Fotomarathon: Der Spaß soll an diesem Tag im Vordergrund stehen!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.