BLOG INTERVIEW KÖPFE DER FOTOWALKS

Sven und Philipp freuen sich über jeden Hobbyfotografen in Heidelberg

Interview-Reihe: Köpfe der Fotowalks

Diese sechs Fragen werden seit 2016 regelmäßig von interessanten Köpfen der Fotowalk Community beantwortet und hier beim #FOTOWALKDEUTSCHLAND in einer Interview-Reihe veröffentlicht. Hier findest du alle Interviews. Dadurch entstehen tolle Interviews, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Fotowalks machen” und Fotowalks in Deutschland fördern.

Stelle dich doch kurz den Fotowalkern vom #FOTOWALKDEUTSCHLAND vor.

Hallo zusammen. Wir organisieren die Photowalks in Heidelberg schon immer zu zweit. Wir heißen Sven und Philipp.

Wie bist du zur Fotografie bekommen und welches Equipment besitzt du?

Sven fotografiert schon seit etlichen Jahren (erst analog und jetzt digital spiegellos). Ich, Philipp, fotografiere seit ca. 3 Jahren mit Canon DSLRs*. Zur Fotografie gekommen bin ich witzigerweise durch unausgefüllte Freizeit. Jetzt ist es genau andersrum und ich habe nicht mehr so viel Zeit zum fotografieren. Photowalks zu organisieren und durchzuführen gibt uns jedoch die Möglichkeit, neben dem kennen lernen anderer Fotointeressierter, auch mal wieder selbst zu den Kameras zu greifen 🙂

Was ist der Grund und deine Motivation warum du Fotowalks organisierst? Welche Ziele verfolgst du mit einem Fotowalk?

Wir mögen es einfach Hobbyfotografen zusammenzubringen. Ein Photowalk bietet da die beste Möglichkeit Spaß zu haben, zu quatschen, Equipment auszutauschen und sich Tipps und Tricks der anderen Teilnehmer anzueignen. Am coolsten ist es eigentlich, wenn sich nach 15 Photowalks ein so großes Stammpublikum aufgebaut hat, dass man kaum noch Werbung für die Events zu machen braucht.

Was würdest du einem Anfänger als Equipment für eine Teilnahme empfehlen?

Vollkommen egal. Bei uns sind auch schon Leute mit Handykameras und Digiknipsen mitgelaufen. Darauf kommt es nicht an. Wiederum andere Fotografen haben ihr komplettes 20.000 € Equipment dabei.

Was würdest du einem Fotowalker mit auf dem Weg geben?

Baut Kontakte auf und habt Spaß. Es kommt weniger darauf an in solch großen Gruppen „geile“ Fotos zu machen, als vielmehr einfach mal einen schönen Tag mit Gleichgesinnten zu verbringen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.